Stossstange lackieren

Alles über das Lackieren der Stossstange

Eine Stossstange muss mehrere Kriterien gleichzeitig erfüllen. Sie soll funktional sein, also bei einem Unfall das Fahrzeug schützen, aber auch gut aussehen und farblich zum Auto passen. Eine kleine Kollision mit solch einem Hindernis reicht aus, um einen Lackschaden an der Frontstossstange zu verursachen. Die Stossstange an der Front sowie die Stossstange hinten sind ja auch eigentlich dafür gedacht, Stösse und somit Schäden von der Carrosserie des Fahrzeugs fernzuhalten. Es gibt natürlich noch zahlreiche andere Ereignisse, wie beispielsweise Steinschlag, die zu Lackschäden an der Frontstossstange führen.

Teillackierung der Stossstange

Nahaufnahme der zerkratzten Stossstange, die zu lackieren ist.

Damit das Auto aber wieder einen guten Eindruck macht und unbeschädigt aussieht, sollte die Stossstange in der gleichen Farbe wie der Wagen lackiert sein. Um einen Stossfänger lackieren zu können sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich. Diese richten sich stets nach dem Umfang des Schadens. Kleinere Kratzer mit geringer Tiefe lassen sich beispielsweise mit einer neuen Lackierung des betroffenen Bereichs schnell wieder ausbessern. Das ist günstiger als das komplette Lackieren der Stossstange.

Stossstange komplett lackieren

Bei grösseren Beschädigungen ist ein grösserer Arbeitsaufwand, bis hin zur Verwendung einer neuen Stossstange erforderlich. Die meisten Hersteller bieten die Stossfänger in Form von unlackierten Plastikstossstangen an. Das bedeutet, dass sie vor dem Anbau an das Fahrzeug noch neu lackiert werden muss. Da die Kosten in solchen Fällen recht hoch sind, prüfen die Fachbetriebe, wie stark die Stossstange beschädigt ist. Erst wenn sie nicht mehr repariert werden kann, wird eine Neuanschaffung mit anschliessender Lackierung in Betracht gezogen.

Umfangreiche Arbeiten für das Lackieren

Um eine Stossstange neu lackieren zu können, sind einige vorbereitende Arbeiten erforderlich. Ist beispielsweise eine vollständige Lackierung der Frontstossstange oder der Stossstange hinten nötig oder vom Fahrzeughalter gewünscht, muss der Stossfänger zunächst abmontiert werden. Zunächst muss die Oberfläche zum Auftragen der neuen Lackierung vorbereitet werden. Mit entsprechenden Schleifgeräten erfolgt eine Oberflächenbehandlung, bei der der alte Lack entfernt wird. Falls grössere Schäden aufgrund von Steinschlag oder Ähnlichem vorhanden sind, erfolgt auch eine Behebung dieser Schäden durch Spachteln und weiterer Massnahmen. Anschliessend wird ein Haftvermittler aufgetragen. Erst dann wird die Lackierung der Stossstange vorgenommen.

Das Lackieren der Stossstange braucht seine Zeit

Lackieren der Stossstange in der Werkstatt

Damit der Farbton zum Rest des Fahrzeugs passt, muss der Lack entsprechend angemischt werden. Nach der Lackierung ist eine mehrstündige Trocknungsphase nötig. Da die meisten Stossstangen aus Kunststoff hergestellt sind, dauert die Trocknung der neuen Lackierung etwas länger. Der Grund dafür ist, dass Fahrzeugteile aus Plastik im Gegensatz zu Stahlteilen nicht bei hohen Temperaturen in einer Trockenkammer getrocknet werden können. Die Bauteile aus Kunststoff würden sich dabei verformen. Darum braucht das Lackieren seine Zeit und ist nicht innerhalb eines Tages geschehen.

Zum Schluss wird die neu lackierte Stossstange versiegelt. Die Versiegelung schützt den neuen Lack gegen Umwelteinflüsse und hält ihn länger Glänzend. Nachdem auch die letzte Schicht getrocknet ist, wird die lackierte Stossstange wieder ans Fahrzeug angebracht. Bei einer professionell lackierten Stossstange sollte das Ergebnis einwandfrei zum restlichen Fahrzeug passen, ohne dass Lackunterschiede sichtbar sind.