Smart Repair Stossstange

Wann ist Smart Repair an der Stossstange möglich?

Die Stossstangen am Auto haben eine recht undankbare Aufgabe, denn sie sind – wenn man so will – nur dazu da, um beschädigt zu werden. Allerdings ist das nur die halbe Wahrheit. Ein Stossfänger dient viel mehr dazu, Kratzer, Risse und Dellen an der eigentlichen Carrosserie zu verhindern, indem er quasi als Puffer fungiert. Dabei stellen Stossstangen ihre Existenzberechtigung tagtäglich unter Beweis. Kinderwagen, Poller, Pfeiler, Einkaufswagen, Begrenzungssteine und natürlich andere Fahrzeuge sind die natürlichen Feinde jeder Stossstange. Die häufigsten Schadensursachen sind übrigens Parkrempler und natürlich Unfallschäden.

Smart Repair an der Stossstange

Nahaufnahme einer zerkratzen Stossstange, die mit Smart Repair repariert wird

Wer sich ein Loch, eine Delle, einen Kratzer oder gar einen Riss in der Stossstange eingefangen hat, der hat beinahe noch Glück im Unglück. Moderne Stossstangen bestehen heute aus Kunststoff, der sich in Grenzen recht einfach wieder in Form bringen lässt. Das klappt aber nicht immer. Deshalb kann es auch nötig werden, die Kunststoffstossstange in einer Fachwerkstatt reparieren zu lassen. Heute kommt dabei oft ein Verfahren namens Smart Repair zum Einsatz. Der Begriff umschreibt Fahrzeugreparaturen einzelner Schadensstellen am Fahrzeug (Lackschäden, Steinschlag, Brandlöcher etc.), ohne das betroffene Teil auszubauen.

Wann ist Smart Repair an der Stossstange möglich?

Im Vergleich zu einer „klassischen“ Lösung ist eine Smart Repair an der Stossstange weniger zeit-, material- und kostenaufwendig. Natürlich muss der jeweilige Schaden in Grösse, Ort und Intensität für das sparsame Verfahren geeignet sein. Risse und Kratzer bis zu einer Länge von etwa zehn Zentimetern sowie Löcher bzw. Dellen mit maximal drei Zentimetern Durchmesser lassen sich mit diesem Verfahren problemlos reparieren. Weil aber selbst für solche Arbeiten spezielle Materialien, Werkzeuge, Bedingungen und vor allem viel Erfahrung nötig sind, ist für ein zufriedenstellendes Ergebnis ein Profi der richtige Ansprechpartner.

Was einfach klingt, ist Expertenarbeit

Stossstange nach der Reparatur mir Smart Repair

Die Reparatur an der Kunststoff-Stossstange mittels Smart Repair beginnt mit einem speziell dafür vorgesehenen Heissluftföhn. Damit wird die betroffene Stelle vorsichtig und gleichmässig erhitzt. Die richtige Balance zwischen ausreichender Erwärmung und zu viel Hitze erfordert viel Feingefühl und Erfahrung. Handelt es ich um eine Delle, kann der warme Kunststoff relativ leicht wieder in die ursprüngliche Form gebracht werden. Ein Loch, ein Kratzer oder ein Riss lässt sich mit diesem Verfahren neu verschweissen bzw. verkleben, wodurch der Stossfänger seine volle Stabilität zurückerlangt. Etwa 30 Arbeitsminuten sollten hierfür ausreichen. Im günstigsten Fall ist der Stossfänger danach wieder wie neu. Die Rechnung dafür muss nicht zwangsläufig dreistellig werden, der Löwenanteil der Kosten bei Smart Repair entfällt dabei auf die Arbeitszeit.

Oft ist Smart Repair kein Allheilmittel

Allerdings ist das eher die Ausnahme. In den meisten Fällen (bei tiefen Kratzern, Löchern oder Rissen) braucht die frisch verklebte Stossstange noch zusätzliche Nachbehandlungen. Im Einzelnen muss der Werkstattprofi die Stelle noch spachteln, abschleifen und neu überlackieren. Die Kosten sind dann natürlich entsprechend höher, weil noch weitere Arbeiten und zusätzliches Material nötig sind. Etwa 60 bis 70 Prozent der Gesamtkosten entfallen dann auf den Stunden- bzw. Werkstattlohn, der Rest, also rund 30 bis 40 Prozent, kommen durch die Materialkosten zusammen.

Eine Stossstange mittels Smart Repair wieder instand zu setzen, ist im Vergleich zu einer Komplettreparatur oder gar einem Austausch aber immer deutlich günstiger, weil weder Neuteile noch Montage- bzw. Demontagearbeiten anfallen