Kunststoffpflege für Ihr Auto

Kunststoffpflege am Auto – Aufbereitung, Schutz und Reparatur

Neben Blech, Stahl, Glas und Aluminium finden sich im Auto auch zahlreiche Bauteile und Komponenten aus Kunststoff. Insbesondere Schalthebel, Griffe, Knöpfe, Ablagen, Verkleidungen und natürlich das Armaturenbrett im Innenraum bestehen aus Kunststoff, der nach regelmässiger Kunststoffpflege verlangt. Aussen sind es vor allem Stossfänger und Blenden, die aus dem meist grauen Kunststoff gefertigt wurden.

Darum ist die regelmässige Kunststoffpflege wichtig

Alltagsspuren, Witterung und UV-Strahlen lassen den Kunststoff im Auto allerdings recht schnell verblassen und spröde werden. Einfaches Reinigen genügt da in der Regel nicht mehr, hier muss eine professionelle Aufbereitung und Kunststoffpflege her. Damit kann der ursprüngliche Glanz zurückgeholt und das Material gleichzeitig konserviert werden – vorausgesetzt, es werden die richtigen Handgriffe ausgeführt und die bestmöglichen Pflegemittel verwendet.

Zeitpunkt der Kunststoffpflege

Professionelle Kunststoffpflege und -Reinigung  in einem Fachbetrieb

Eine professionelle Reinigung und Pflege für die Kunststoffoberflächen des Autos hat natürlich das ganze Jahr über Saison. Allerdings ist vor allem das Frühjahr, ein Weiterverkauf, eine Leasingrückgabe oder das Urlaubsende immer eine willkommene Gelegenheit für eine Aufbereitung inklusive Kunststoffpflege. Auch kleine Schäden an den Kunststoffteilen lassen sich im Rahmen der professionellen Kunststoffaufbereitung wieder beseitigen, denn Kratzer an der Stossstange oder Kaffeeflecken innen im Cockpit sind für den Fahrer oft mehr als nur ein optisches Problem. Und wer unterwegs ganz viel Pech hatte, der kann während der Aufbereitung beim Profi sogar kleine Schäden und Kratzer an den Kunststoffteilen (Löcher, Kratzer etc.) mittels Smart-Repair Verfahren beseitigen lassen.

Richtige Pflege für unterschiedliche Kunststoffteile

Die meisten Kunststoffteile am Auto befinden sich im Innenraum. Das bedeutet aber auch eine Vielzahl unterschiedlicher Oberflächen und Strukturen. Häufig haben die einzelnen Kunststoffteile eine matte und besonders fein strukturierte Erscheinung. Je nach Fahrzeugtyp, Modell und Ausstattung sind aber auch spezielle Muster oder glänzende Strukturen denkbar und jede Oberfläche braucht ihre eigene Kunststoffpflege. Fachwerkstätten und Aufbereitungsbetriebe, die sich auch in unserer Auflistung finden, sind mit ihren professionellen Pflegemitteln, dem Equipment und dem erfahrenen Fachpersonal aber auf alle Eventualitäten vorbereitet. Dadurch bekommt bei unseren Profis jedes Teil die optimale Kunststoffpflege.

Professionelle Kunststoffaufbereitung in der Werkstatt

Abschlusspflege der professionellen Kunststoffreinigung in einem Fachbetrieb

Die Kunststoffaufbereitung beginnt mit dem gründlichen Reinigen der Kunststoffoberflächen. Mit einem feuchten Schwamm und/oder einem weichen Schwammtuch werden zunächst die oberflächlichen Verschmutzungen und der abgelagerte Staub entfernt. Danach nutzt der Experte sein Arsenal von Reinigungs- und Pflegemitteln, wobei strikt zwischen seidenmatten und glänzenden Oberflächen unterschieden wird. Je nach Lage und Grösse des Kunststoffteils werden die chemischen Helfer manuell aufgetragen oder aufgesprüht und anschliessend gut auf der Oberfläche verteilt. Für ein optimales Ergebnis der Reinigung braucht es auch hier viel Erfahrung, um den notwendigen Druck, die richtige Dauer und alle Zwischenräume zu treffen.

Das Ziel dieser Kunststoffaufbereitung ist aber dann bei allen Kunststoffoberflächen wieder relativ gleich. Das Material soll in erster Linie gegen die aggressiven UV-Strahlen geschützt werden, weil es eben diese Strahlen sind, die zu bleichen, grauen, blassen und farblosen Kunststoffoberflächen führen. Gleichzeitig erzielt eine fachgerechte Kunststoffpflege immer eine antistatische Wirkung, die verhindert, dass sich Staub und Schmutz erneut an der Oberfläche festsetzen.

Dauer und Kosten der professionellen Kunstsoffpflege

Natürlich braucht eine solche Aufbereitung ihre Zeit und kann wegen der vielen Ecken und Spalten (insbesondere innen) recht aufwendig sein. Ein intensives Reinigen und die anschliessende Aufbereitung aller Kunststoffteile im Innenraum (einschliesslich Armaturenbrett und Cockpit) sind oft Teil einer kompletten Fahrzeuginnenaufbereitung. Für diese komplette Aufbereitung muss der Autofahrer schon mit drei bis vier Stunden rechnen. Bei den Kosten sind daher Beträge ab etwa 80,- Euro realistisch. In unseren Fachbetrieben kann die Kunststoffpflege allerdings auch als separater Einzelservice zum Festpreis gebucht werden.